Die britische Besetzung und Stationierung von 1946 – 1963


Besatzungszeit bis zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland


Garnisonschronik Delmenhorst

Ereignisse 1946 - 1949 

Datum:

Ereignis:

 26. Januar 1946

Die "Verlautbarungen der Militärregierung Delmenhorst" erfahren eine inhaltliche Umgestaltung und erscheinen fortan unter dem Titel "Amtlicher Anzeiger Delmenhorst".³

 02. Februar 1946

Der Stadtkommanmdant LtCol Cameron hält seine letzte Rede vor der Stadtvertretung. Er wird von LtCol Dier abgelöst.³ 

 02. April 1946

Nach Mitteilung der Militärregierung dürfen die Betriebsräte im Rahmen bestehender Bestimmungen sofort gebildet werden, bzw. ihre Tätigkeit fortsetzen.³ 

 03. Juli 1946

Wie der "Amtliche Anzeiger Delmehorst" mitteilt, werden sämtliche Fahrzeuge des Fuhrunternehmers Heinrich Preiß beschlagnahmt, weil er von der Militärregierung nicht genehmigte Fahrten ausgeführt hat.³

 14.S eptember 1946

Der "Amtliche Anzeiger Delmenhorst" teilt mit, dass das Wohnungsamt auf Anordnung der Militärregierung eine Wohnungskartei zu erstellen hat, aus der die Größe der Wohnfläche der einzelnen Wohnungen, sowie differenzierte Angaben zu den Bewohnern hervorgehen. Die Stadtverwaltung erhofft sich von den Erhebungen einen Überblick über die in Delmenhorst aufgenommenen Vertriebenen und über noch bestehende Aufnahmemöglichkeiten.³

 21. September 1946

Aufgrund von der Militärregierung angeordneter Sparmaßnahmen wird die Gasabgabe auf täglich zwei Stunden am Mittag eingeschränkt.³

 26. September 1946

Die Militärregierung befiehlt die sofortige Räumung des Fliegerhorstes Adelheide. Innerhalb von vier Tagen müssen 4.000 Flüchtlinge/Vertriebene anderweitig in beschlagnahmten Massenquartieren untergebracht werden.³

 19. Oktober 1946

Die Miltärrregierung beauftragt den oldenburgischen Ministerpräsidenten Tantzen, einen Staatskommissar nach Delmenhorst zu entsenden, um die Massenlager aufzulösen und die Wohnungsfrage zu klären.³

 24. November 1946

Die Besatzungsbehörden werden neu strukturiert. Das örtliche Detachment der Militärregierung wird zu einer Kreisüberwachungskommission umgewandelt. Der Stadtkommandant wird Kreis-Resident-Officer.
Damit ist die lokale Militärregierung zu einer kleinen britischen Dienststelle reduziert.³

 25. Januar 1947

Für die Benutzung von Kraftfahrzeugen während der frühen Sperrstunden sind keine Befreiungsbescheinigungen mehr erforderlich.³

 01. August 1947

Die Verordnung Nr. 17 der Militärregierung, nach der an jeder Haustür eine Liste der Bewohner anzubringen war, wird aufgehoben.²

 15. August 1947

Auf dem ehemaligen Kasernengelände des Ersatzbataillons in Düsternort beginnt die Ansiedlung von Gewerbebetrieben.³

 16. Oktober 1947

In der Demontage-Liste, die von der britischen und amerikanischen Militärregierung in Berlin herausgegeben wird, sind die nachstehenden Delmenhorster Betriebe verzeichnet: Deutsche Linoleum-Werke "Schlüssel", Focke-Wulf-Flugzeugbau, Friedrich Christoffers, Mechanische Werkstätten für Kunststoffbearbeitung GmbH und Weser-Metallindustrie GmbH, früher Weser-Flugzeugbau GmbH.³

 20. Dezember 1947

 

Die Nordwest Zeitung berichtet, dass der Kasernenblock 32 an der Wildeshauser Straße mit Flüchtlingen belegt wird. Dort finden auch 52 Personen Unterkunft, die beim Brand einer Baracke in der Cramerstraße obdachlos wurden.³

 11. März 1948

Der Deutschlandminister des britischen Kabinetts, Lord Pakenham, kommt zu einem Kurzbesuch in das Internierungslager Adelheide.³

 14. August 1948

Das seit Mai 1947 im Fliegerhorst Adeleide bestandene Internierungslager wurde in den vergangenen Tagen aufgelöst, wie die Norwestdeutsche Rundschau meldet.

 07. Oktober 1948

Die Nordwest Zeitung berichtet, dass Colonel  A. F. Merry sein Amt als Kreisresidentoffizier angetreten hat. Er wird Nachfolger von Colonel Moule.³

 11. Februar 1949

Brigadier Lingham, Militärgouverneur für Niedersachsen, trifft zu einem Besuch des Jugenddorfes Adelheide in Delmenhorst ein.³

 24. März 1949

Colonel F.W. Whalley übernimmt das Amt des Kreisresident-Offiziers.³

 

Quellenangaben:

 

Delmenhorster Schriften Band 13 – Norbert Baha - Delmenhorster Kommunalpolitik unter britischer Besatzung 1945/1946 – Verlag Rieck - 1987 – ISBN   3-920794-31-1  

3 Werner Garbas: 1945 - 1975  Drei Jahrzehnte Delmenhorst - eine Stadtchronik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok