Das Barackenlager in Düsternort

Die militärische Keimzelle Delmenhorsts nach 1933 war das in den Jahren 1934/35 in Düsternort errichtete Barackenlager. Im Januar 1935 nahm dort mit dem Ergänzungsbataillon 58 die erste militärische Einheit ihren Dienst auf. Im April 1936 erfolgte die disziplinarische Unterstellung des Bataillons unter das in der Caspari-Kaserne beheimatete Infanterieregiment 65, im Oktober des Jahres erfolgte dann die Umbenennung in Ergänzungsbataillon Infanterieregiment 65. Bis zum Kriegsende waren im Lager unterschiedlichste militärische Einheiten des Heeres und der Luftwaffe stationiert.

Nach 1945 wurde das Lager zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt, die Baracken im Laufe der Zeit abgerissen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok