4./ Nachschubbataillon 140

 

Die 4. Kompanie des ab diesem Zeitpunkt teilaktiven Nachschubbataillons 140 entsteht am 01.10.1972 durch Abgabe der 5./m. Instandsetzungsbataillon 510 (ehem. Ersatzteilkompanie 612). Unterstellt ist die Kompanie dem in Rheine-Gellendorf stationierten Nachschubbataillon 110. Die Kompanie verbleibt auch weiterhin in der Feldwebel-Lilienthal-Kaserne in Adelheide. Dort betreibt die Kompanie zwei Hallen zur Lagerung von Ersatzteilen. Dieses Konstrukt stellt jedoch nur eine Übergangslösung dar.

Im Mai 1973 erfolgt mit der Umgliederung des ebenfalls in der Adelheider Kaserne beheimateten Versorgungsbataillons 316 in Versorgungsbataillon 11 die Unterstellung der Kompanie unter diesen Verband. Zum 1. Oktober 1975 schließlich, mit der Umgliederung des Versorgungsbataillons 11 in das Nachschubbataillon 11, erfolgt die Integration als 3. Kompanie in dieses.

 

Quellen:

  • Dreifke, Jürgen (2006): Organisationsgeschichte der Nachschubtruppe, http://www.bw-duelmen.de/attachments/File/Geschichte_der_Nachschubtruppe_Bw.pdf, abgerufen am 21.04.2014
  • Festschrift "40 Jahre Logistik am Standort Delmenhorst" (1996)
  • Chronik InstBtl. 11
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok