Instandsetzungsbataillon 13

Das InstBtl 13 (na) wird am 01.04.1997 in Delmenhorst in der Fw-Lilienthal-Kaserne aufgestellt. Als nicht aktiver Verband soll es nach seiner Mobilmachung die Unterstützung der Truppenteile des Wehrbereichskommandos sicherstellen. Für die Vorbereitung einer Mobilmachung wird es im Rahmen einer Stamm-Aufwuchsbeziehung dem InstBtl 11 unterstellt. Das Kaderpersonal des Instandsetzungsbataillon 13 (InstBtl13) (1 Offizier/2 Unteroffiziere mit Portepee /1 Mannschaftsdienstgrad/3 Zivilisten) ist im Frieden der 1./InstBtl 11, disziplinar und truppendienstlich, unterstellt.

Zum 30.06.2003 wird das Instandsetzungsbataillon 11 aufgelöst und das InstBtl 13 (na) dem Logistikregiment 16 (LogRgt 16) unterstellt und wechselt damit in die neu gegründete Streitkräftebasis.

Mit einem Appell am 25. März 2006 in der Adelheider Kaserne wird das Regiment mit allen unterstellten Verbänden aufgelöst.

Chronik des Instandsetzungsbataillons 13 (na)
01.04.1997–30.09.2006

Mit dem Organisationsbefehl Nr. 951/97 (H) vom 30.01.1997 des Heeresführungskommandos wird das Instandsetzungsbataillon 13 (na) zum 01.04.1997 als Patenbataillon des Instandsetzungsbataillons 11 aufgestellt.

Die enge Verbindung zum Instandsetzungsbataillon 11 zeigt sich auch in der Gestaltung des Bataillonswappens, welches sich nur in der Farbe (Blau) vom Wappen des Instandsetzungsbataillons 11 unterscheidet.

Auftrag:

Das Instandsetzungsbataillon 13 (na) ist als nichtaktives Instandsetzungsbataillon im Frieden personell gekadert und materiell voll ausgestattet. Im Mobilmachungsfall unterstützt das Bataillon die übergeordnete Führung aus einem Einsatzraum heraus mit Feldinstandsetzung bis zur Materialerhaltstufe 3.

Die Gliederung des Instandsetzungsbataillons 13 (na):

Dienststellenbezeichnung

STAN*-Bezeichnung

STAN*-Nummer

InstBtl 13 (na)

InstBtl A20 GerEinh

075 2209

1./InstBtl 13 (na) 

St/VersKp InstBtl A GerEinh 

075 3209

2./InstBtl 13 (na)

InstKp A20 GerEinh 

075 4209

3./InstBtl 13 (na)

InstKp A20 GerEinh 

075 4209

4./InstBtl 13 (na) 

InstKp A20 GerEinh

075 4219

5./InstBtl 13 (na)

InstKp A20 GerEinh

075 4219

STAN=Stärke- und Ausrüstungsnachweis

 

Unterstellungsverhältnis:

Bis 30.06.2003

Wehrbereichskommando II / 1. Panzerdivision

Ab 01.07.2003

Logistikregiment 16 – Lingen /Logistikregiment 12 – Lingen

Truppendienstlich

Instandsetzungsbataillon 11

2./InstBtl 13 (na) – 5./InstBtl 13 (na) sind konventionelle Instandsetzungskompanien mit den Fachrichtungen

  • Radfahrzeuginstandsetzung
  • Kettenfahrzeuginstandsetzung
  • Waffeninstandsetzung
  • Pioniergerätinstandsetzung
  • Allgemeininstandsetzung

Die Stärke des Bataillons im Mobilmachungsfall:

  • 33 Offiziere
  • 246 Unteroffiziere
  • 493 Mannschaften
  • 772 Soldaten Gesamtstärke

Die Friedensstärke des gekaderten Bataillons (nach STAN) ist:

  • 1 Offizier (S1/S3-Offz)
  • 1 Unteroffizier m.P. (S1/S3-Fw)
  • 1 Unteroffizier m.P. (MobFw Gerät)
  • 3 Lagerhelfer und Kraftfahrer (Zivilpersonal)

Nicht zum Kaderpersonal gehörend, aber aus organisatorischen Gründen vom InstBtl 11 zur Unterstützung abgestellt werden noch:

  • 1 Schreibkraft (Zivil)
  • 2 Soldaten (Gefr–HptGefr)

Die Personalstärke des Bataillons an beorderten Reservisten betrug mit Stand September 2005:

InstBtl 13 (na)

Soll: 772

Ist: 703

1./InstBtl 13 (na) 

Soll: 142

Ist: 127

2./InstBtl 13 (na)

Soll: 157

Ist: 145

3./InstBtl 13 (na)

Soll: 157

Ist: 141

4./InstBtl 13 (na) 

Soll: 158

Ist: 144

5./InstBtl 13 (na)

Soll: 158

Ist: 146

Das waren ca. 91 % der Sollstärke.

Instandsetzungsbataillon 13 (na) ist geschlossen in Delmenhorst, Fw-Lilienthal-Kaserne, stationiert.

Das Kaderpersonal ist im Stabsgebäude des Instandsetzungsbataillon 11 (Geb. 94) untergebracht, der MobFw Ger und seine zivilen Lagerhelfer anfangs in den Hallen 89 und 90, später in der Halle 78. In diesen Hallen wird das gesamte Material des InstBtl 13 (na) eingelagert.

Der Materialbestand umfasst mit Stand September 2005:

 

Soll

Ist

Waffen und Zubehör

897

897

ABC-Gerät und Zubehör

1523

1489

Fernmeldegerät und Zubehör

312

156

Sanitätsmaterial und Zubehör

202

180

Werkzeugsätze

485

381

Stromaggregate

42

30

Fahrzeuge und Anhänger

328

6

Kfz-Ausstattungen

274

258

Das sind ca. 73 % der Sollstärke / Ausstattung.

Vorbereitete und durchgeführte Truppenwehrübungen:

  • 26.04.–30.04.1999 mit 38 Reservisten
  • 06.11.–10.11.2000 mit 38 Reservisten
  • 15.10.–19.10.2001 mit 51 Reservisten
  • 21.10.–25.10.2002 mit 40 Reservisten
  • 10.11.–14.11.2003 mit 47 Reservisten
  • 04.10.–08.10.2004 mit 46 Reservisten

Vorbereitete und durchgeführte Einzelwehrübungen:

1999: 24 Reservisten
davon: 22 Einsatzreservisten
2 Reservisten ausgebildet zum Reserveoffizier
Verbrauch von Wehrübungstagen: 378 Tage

2000: 15 Reservisten
davon: 12 Einsatzreservisten
3 Reservisten ausgebildet zum Reserveunteroffizier
Verbrauch von Wehrübungstagen: 275 Tage

2001: 12 Reservisten
davon: 10 Einsatzreservisten
2 Reservisten ausgebildet zum Reserveunteroffizier
Verbrauch von Wehrübungstagen: 276 Tage

2002: 21 Reservisten
davon: 13 Einsatzreservisten
1 Reservist ausgebildet zum Reserveunteroffizier
Verbrauch von Wehrübungstagen: 415 Tage

2003: 26 Reservisten
davon: 12 Einsatzreservisten
2 Reservisten ausgebildet zum Reserveunteroffizier
Verbrauch von Wehrübungstagen: 645 Tage

2004: 17 Reservisten
davon: 9 Einsatzreservisten
Verbrauch von Wehrübungstagen: 295 Tage 

2005: 22 Reservisten
davon: 13 Einsatzreservisten
Verbrauch von Wehrübungstagen: 312 Tage

2006: Es werden aufgrund der befohlenen Auflösung des Bataillons keine
Wehrübungen mehr durchgeführt.

Die Kommandeure des Instandsetzungsbataillon 13 (na):

1997–2006
01.04.1997–14.10.2001: OTL Michael Duwe
15.10.2001–30.09.2006:OTL d. R. Jens Uhrbrock

Das Kaderpersonal des Instandsetzungsbataillon 13 (na):

1997–2006
OLt Klaus Hochsattel (S1/S3-Offz)
OLt Gerhard Schütte (S1/S3-Offz)
OLt Erik Brunken (S1/S3-Offz)
StFw Hermann Korpel (S1/S3-Fw)
StFw Wolfgang Roy (MobFw Ger)
StFw Ralf Harfst (MobFw Ger)
Frau Astrid Düchting (Schreibkraft)
Herr Jörg Hanning (Lagerhelfer u. ständiger Vertreter des MobFw Ger)
Herr Manfred Eilers (Lagerhelfer u. Kraftfahrer)
Herr Klaus Klein (Lagerhelfer u. Kraftfahrer)

Der Organisationsbefehl Nr. 153/2006 (SKB) des BMVg für die Auflösung des Instandsetzungsbataillons 13 (na) legt den Abschluss der Organisationsmaßnahme zur Auflösung auf den 30. September 2006 fest.

Die Auflösung des Instandsetzungsbataillons 13 (na) wird termingerecht nach Abschluss der Maßnahme durch SKUKdo an BMVg–Fü S VII 2 gemeldet.

 

Quellen:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok