Gepanzerte Kampftruppen (gepKpfTr)

 

Gepanzerte Kampftruppen wurden erstmalig ab dem 02.11.1959 mit dem Panzergrenadierbataillon 312 (PzGrenBtl 312) in Delmenhorst stationiert. Es sollte bis zu seiner Auflösung zum 31.12.1993 das einzige aktive Kampftruppenbataillon eines der zeitweise größten Standorte der Bundeswehr bleiben. Die Entwicklung und die Geschichte des Bataillons waren auch immer Spiegelbild der politischen Großwetterlage mit seinen Änderungen und wechselnden Anforderungen an die Streitkräfte insgesamt. Von 1981 bis 1988 war dem PzGrenBtl 312 zusätzlich die 2. Kompanie des PzGrenBtl 311 mit einem Stabs- und Versorgungsanteil unterstellt. Nach Auflösung des PzGrenBtl 311 (Standort Varel) wurde das Panzerbataillon 311 als Geräteeinheit im Rahmen des Truppenversuchs Kaderung und rascher Aufwuchs in Delmenhorst neu aufgestellt und in mehreren Truppenwehrübungen erprobt. Die Auflösung erfolgte zum 30.09.1992.

Nachgeordnete Beiträge informieren über in Delmenhorst stationierte gepanzerte Kampftruppen

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok