Die Stationierung britischer Streitkräfte in Delmenhorst von 1945-1963


Nachfolgend sind alle bekannten britischen Truppenteile aufgeführt, die zwischen 1945 und 1963 in der Stadt stationiert waren.

5th Army Group Royal Artillery (AA)

Der Stab wurde zwischen November 1950 und Februar 1951 in Delmenhorst aufgestellt. Verzeichnet wird die Einheit ab Februar 1951 in der Caspari-Kaserne. Die Auflösung erfolgte im März 1958.

Es waren folgende Einheiten unterstellt:

  • 30th HAA Regt. RA
  • 44th HAA Regt. RA
  • 77th HAA Regt. RA
  • 35th LAA Regt. RA
  • 72nd LAA Regt. RA
  • 74th LAA Regt. RA

 

12th Light Anti Aircraft (LAA) Regiment Royal Artillery

Das 12. leichte Flugabwehrregiment wurde im Oktober 1958 aus Lippstadt in die Barbara-Kaserne verlegt. Es bestand aus 3 Batterien (T, 9. und 34.) und gehörte zunächst zur 1. Army Group Royal Artillery (AGRA) in Hildesheim, später zur 7. Artilleriebrigade in Gütersloh. Das Regiment war im Mai 1963 die letzte britische Einheit, die Delmenhorst verließ. Es verabschiedete sich am 3. Mai 1963 mit einer Parade auf dem Hans-Böckler-Platz von der Delmenhorster Bevölkerung.

30th Heavy Anti Aircraft (HAA) Regiment Royal Artillery

Das 30. schwere Flugabwehrregiment wurde im Februar 1951 in die Caspari-Kaserne verlegt. Es bestand aus 3 Batterien (76., 77. und 85.) und gehörte zur 5. Army Group Royal Artillery (AGRA), welche sich ebenfalls in der Kaserne befand. Die Auflösung des Regiments erfolgte im März 1958.

35th Light Anti Aircraft (LAA) Regiment Royal Artillery

Das 35. leichte Flugabwehrregiment wurde im April 1955 aus Oldenburg in die Barbara-Kaserne verlegt. Es bestand aus 3 Batterien (90., 92. und 99.) und gehörte zur 5. Army Group Royal Artillery (AGRA), welche sich in der Caspari-Kaserne befand. Die Auflösung des Regiments erfolgte im Oktober 1958 in Oldenburg.

44th Heavy Anti Aircraft (HAA) Regiment Royal Artillery

Das 44. schwere Flugabwehrregiment wurde vermutlich im September 1957 aus Oldenburg nach Delmenhorst verlegt, die Kaserne ist unbekannt (vermutlich jedoch Barbara-Kaserne). Es bestand aus 3 Batterien (116., 153. und 154.) und gehörte zunächst zur 5. Army Group Royal Artillery (AGRA), welche sich in der Caspari-Kaserne befand, später zur 1. Army Group Royal Artillery (AGRA) in Hildesheim. Die Auflösung des Regiments erfolgte entweder im Januar 1958 oder März 1959.

72nd Light Anti Aircraft (LAA) Regiment Royal Artillery

Das 72. leichte Flugabwehrregiment wurde vermutlich im April 1956 aus Oldenburg in die Barbara-Kaserne verlegt. Es bestand aus 4 Batterien (6., 42., 44. und 91.) und gehörte zur 5. Army Group Royal Artillery (AGRA), welche sich in der Caspari-Kaserne befand. Die Auflösung des Regiments erfolgte im März 1958.

74th Light Anti Aircraft (LAA) Regiment Royal Artillery

Das 74. leichte Flugabwehrregiment wurde im April 1955 aus Aurich in die Barbara-Kaserne verlegt. Es bestand aus 4 Batterien (200., 202., 230. und 231.) und gehörte zur 5. Army Group Royal Artillery (AGRA), welche sich in der Caspari-Kaserne befand. Das Datum der Auflösung des Regiments ist unbekannt.

77th Heavy Anti Aircraft (HAA) Regiment Royal Artillery

Das 77. schwere Flugabwehrregiment wurde im März 1951 in die Caspari-Kaserne verlegt. Es bestand aus 4 Batterien - 209. (ab April 1955 29.), 37. (ab Juni 1955), 222. (ab April 1955 41.) und 221. (Auflösung Juli 1957) - und gehörte zur 5. Army Group Royal Artillery (AGRA), welche sich ebenfalls in der Kaserne befand. Die Auflösung des Regiments erfolgte im Januar 1958.

Quellen:

  • Watson, Rinaldi: The British Army in Germany: An Organizational History 1947-2004
  • Webseite zur Caspari-Kaserne (2013): http://www.caspari-kaserne.de/de/geschichte3.php